Archiv des Autors: admin

Personalvertreter-Tagung

Vorschau

Reservieren Sie sich bereits jetzt den Freitag, 9.9.22 für die nächste PV-Tagung vor

Am 14. Februar 2020 – kurz vor der Corona Pandemie- hat unsere letzte Personalvertretungstagung (PV Tagung) in der REHAB Basel stattgefunden – stattfinden können. Zunächst haben wir für dieses Jahr den Anlass ebenfalls auf Februar/März angedacht, sind dann aber zur Erkenntnis gekommen dass wir auf der sicheren Seite stehen wollen. Diese zwei Jahre seit Februar 2020 haben die Arbeitswelt verändert. Home Office, Zoom Sitzungen, andere Arbeitsstrukturen und neue Arbeitsformen werden auch in Zukunft die Arbeitswelt prägen.

Wie wir in Zukunft arbeiten werden

wird das Thema der diesjährigen PV Tagung lauten. Im Zentrum werden die Überlegungen von Prof. Theo Wehner, der emeritierter Professor an der ETH Zürich für Arbeits- und Organisationspsychologie war und immer noch aktiv im Berufsleben steht. Sie dürfen sich auf spannende und interessante Erkenntnisse und Gedanken zum Thema freuen. Selbstverständlich werden auch noch andere, hervorragende Referenten (ich würde sagen:…. wie immer an unseren Tagungen) sprechen und aus ihrer Optik das Thema beleuchten.

Die Tagung wird in der Novartis stattfinden und Corinna Grünig, Head Employee Relations Switzerland, danke ich schon jetzt für ihre spontane und freudige Bereitschaft, dass wir in der Novartis sein dürfen.

Die Tagung wird am Freitag, 9. September 2022, stattfinden.

Absage weiterer Veranstaltungen bis auf weiteres (Frühjahrsapéro / Delegiertenversammlung)

Leider müssen wir bis auf weiteres alle unsere Veranstaltungen absagen. Wir werden Sie baldmöglichst informieren, sollte sich daran etwas ändern. Bis dahin wünschen wir allen gute Gesundheit und stehen weiterhin gerne per Mail oder Telefon für Auskünfte zur Verfügung.

Dr. Hans Furer und Regula Steinemann
info@arb-basel.ch / 061 261 45 45.

5. Tag der Personalvertretungen

Freitag, den 14. Februar 2020, von 8:45 bis 16:15 Uhr

REHAB Basel

Thema: Keine Arbeit macht krank. Arbeit macht krank.

Unsere 5. Tagung richtet sich dieses Mal wieder an Personalvertreterinnen und Personalvertreter (und solche, die es werden wollen…), aber auch an weitere an der Sozialpartnerschaft interessierte Kreise. Es ist den Organisatoren gelungen, hochkarätige Referentinnen und Referenten zu gewinnen, so u.a. Prof. Dr. h.c. Thomas Geiser, Professor an der Universität St. Gallen, der über die rechtliche Verantwortlichkeit bei Erkrankungen referieren wird oder auch Dr. Niklas Baer, Leiter Workmed Kompetenzzentrum Psychiatrie Baselland, der ebenfalls ein Referat halten wird zur Frage: Macht Arbeit krank oder machen Kranke Arbeit?

Alle Teilnehmenden werden im Rahmen des World Cafés mitdiskutieren können.

Wir werden die Thematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln angehen und auch mögliche Ansätze ansprechen, die Personalkommissionen und Angestellten in schwierigen gesundheitlichen Situationen anwenden können.

Der Anlass wird gemeinsam mit dem Pfarramt für Industrie und Wirtschaft BS BL und Andrea Knellwolf (Grossrätin BS, Head Community Relations F. Hoffmann-La Roche AG) organisiert.

Anmeldungen (mit Name, Firma und E-Mail unter Angabe der Rechnungsadresse und Bekanntgabe, ob man Selbstzahler ist oder nicht) bitte bis 31. Januar 2020.
KURSKOSTEN 100.– Fr. bei Kostenübernahme durch Arbeitgeber 50.– Fr. für Selbstzahler.

Flyer: Furer & Partner Einladung

Frühjahrsapéro 2019 – ein voller Erfolg

Am 16. April 2019 haben die Angestelltenvereinigung Region Basel und der Bankpersonalverband Nordwestschweiz bereits zum 11. Mal zum traditionellen Frühjahrsapéro im Restaurant Schützenhaus eingeladen. Es fand eine Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern aus der Region zum Thema «Warum gibt es kaum Bundesräte und Bundesrätinnen aus Basel?» statt. Elisabeth Schneider-Schneiter (Nationalrätin CVP BL), Samira Marti (Nationalrätin SP BL), Dr. Conradin Cramer (Regierungsrat LDP BS) und Dr. Anton Lauber (Regierungsrat CVP BS) diskutierten unter der Gesprächsleitung von Dr. Hans Furer (Geschäftsführer ARB, Präsident Bankenpersonalverband) rund eine Stunde über die Rolle und Wahrnehmung der Region Basel im Bundeshaus in Bern und in der Schweiz allgemein. Dabei berichteten die Teilnehmenden des Podiums über eigene Erfahrungen aus ihrem Alltag als Politiker und Politikerinnen auf kantonaler sowie auf nationaler Ebene. Elisabeth Schneider-Schneiter erzählte von ihrer eigenen Bundesratskandidatur Ende 2018 und war der Meinung, dass es genügend kompetente Anwärter und Anwärterinnen aus der Region für einen Sitz im Bundesrat gibt und ein stärkere Vernetzung und Identifikation mit den Nachbarskantonen von Vorteil wäre.
Nach der Gesprächsrunde gab es bei Apéro riche und Wein ausreichend Gelegenheit für Gespräche und Diskussionen, wobei sich die rund 100 Gäste in ungezwungener Atmosphäre auch mit den Politikern und den Politikerinnen und den Organisatoren des Apéros unterhalten konnten.
Die Basler Zeitung hat das Thema zwei Mal aufgegriffen. Es erschien ein Bericht über den Apéro und in einer vertieften Version ging Marcel Rohr den Gründen nach, weshalb es von 103 Bundesräten und Bundesrätinnen nur drei aus Basel-Stadt und Basel-Land geschafft haben.

Vierter Tag der Personalvertretungen vom 22. Februar 2019 „Sozialpartnerschaft 4.0“

60 Personen fanden sich zum vierten Tag der Personalvertretungen im Coop Bildungszentrum in Muttenz ein. Es war ein guter Mix aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern aus Industrie, Gewerbe, Bankensektor, chemisch-pharmazeutischer Industrie und weiteren Branchen. Nach einem Blick in die Vergangenheit mit Dr. Bernard Degen, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Departements Geschichte der Universität Basel zur Thematik „wie ist die Sozialpartnerschaft entstanden?“, wurde ein Blick auf die Sozialpartnerschaft der Zukunft geworfen (Referent: Dr. Andreas M. Walker, Zukunftsexperte). Im Rahmen des World Café wurden verschiedene Thesen der künftigen Sozialpartnerschaft erörtert und gemeinsam besprochen. Die attraktiven Inputreferate von Dr. Kathrin Amacker, Mitglied Konzernleitung SBB AG, John Häfelfinger, CEO BLKB, Urs Meister, Präsident Angestelltenvereinigung Region Basel, Corinna Grünig, Head Employee Relations Switzerland, Novartis, Dr. Balz Stückelberger, Geschäftsführer Arbeitgeber Banken, Dr. Alex Frei, Arbeitgeberverband Basel brachten zusätzlichen Gesprächsstoff. Die Teilnehmenden – jeder für sich – konnte Gedanken zur Sozialpartnerschaft 4.0 mitnehmen. Ziel der Tagung ist jeweilen die Sensibilisierung der Beteiligten zu einem ganz bestimmten Thema – das ist gelungen.

Ein herzliches Dankeschön an die Coop Genossenschaft, welche die Durchführung der Tagung ermöglichte und deren Gastfreundschaft wir in Anspruch nehmen durften.

4. Tag der Personalvertretungen am 22. Februar 2019

Wir freuen uns, dass es dem OK gelungen ist, ein Programm mit hervorragenden Referenten zu organisieren.

Die Tagung findet am Freitag, den 22. Februar 2019, 9.00 h bis 16.00 h im Coop Tagungszentrum in Muttenz statt.

Die Anreise ist bequem mit dem öffentlichen Verkehr möglich (erreichbar ab Bahnhof SBB via Tram Nr. 8, 10 oder 11 bis Aeschenplatz, Umsteigen ins Tram Nr. 14 Richtung Muttenz/Pratteln, Aussteigen an der Tramstation «Freidorf», danach 2 Minuten Fussweg bis zum Coop Tagungszentrum). Kostenpflichtige Besucherparkplätze befinden sich direkt neben dem Tagungszentrum.  

Die Tagung richtet sich auch dieses Jahr wieder an Personalvertreterinnen und Personalvertreter (und solche, die es werden wollen…), aber auch an weitere an der Sozialpartnerschaft interessierte Kreise. Dem Programm entnehmen Sie, dass es uns wieder gelungen ist, hochkarätige Referentinnen und Referenten zu gewinnen. Profitieren Sie davon, sich mit diesen anerkannten Fachleuten fundiert auszutauschen. Bitte machen Sie dieses Angebot auch in Ihrem Umfeld innerhalb oder ausserhalb Ihrer Personalvertretung bekannt!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und darauf, mit Ihnen wieder einen spannenden und erkenntnisreichen Tag zu verbringen.

Mit freundlichen Grüssen
Für die Organisatoren

Dr. Hans Furer, Pfarrer Martin Dürr, Andrea Elisabeth Knellwolf, Regula Steinemann

Einladung 2019

Erfolgreiches Abstimmungswochenende für die Angestellten

Die Stimmberechtigten haben am 25. November 2018 mit 60 % deutlich abgelehnt, dass künftig samstags die Einkaufsläden zwischen 18:00-20:00 Uhr und vor Feiertagen länger geöffnet haben dürfen. Die Angestelltenvereinigung Region Basel begrüsst dies sehr.

Dieses klare Statement der Stimmbürger ist auch von den Politikern und Arbeitgeberverbänden zu akzeptieren und es bleibt zu hoffen, dass eine Verlängerung der Ladenöffnungszeiten in den nächsten Jahren kein Thema mehr ist. Die Angestelltenvereinigung Region Basel ist jederzeit zu GAV-Verhandlungen bereit, wie sie dies schon früher angekündigt hatte.